Wiesnaufbau 2019
www.oktoberfest2019.de

Der Aufbau vom Oktoberfest beginnt heuer Anfang Juli
Lest alles zu den Sperrungen, Umleitungen und Querungen
Wiesnaufbau in München - Theresienwiese wird Baustelle

Die Münchner Wiesn geht vom
21. September - 06. Oktober



Plan vom Wiesnaufbau 2019 - Baustelle Theresienwiese durch den Oktoberfest Aufbau in München

Aufbau vom Oktoberfest 2019
Umleitungen, Sperrungen und Querungen in München

Noch vor den Sommerferien beginnen auf der Theresienwiese die Vorbereitungen für das legendäre Herbstfest. Heuer wird damit bereits früher angefangen. Ab 08. Juli wird das Gelände eingezäunt und zur "Grossbaustelle" erklärt.

Grossbaustelle
Bis zum Wiesnstart heisst es dann "Betreten verboten". Für Anwohner und Passanten bedeutet dies Umwege und Umleitung rund um den Festplatz. Aber auch dieses Jahr hat die Stadt München einige Fuss- und Radwege über das Gelände offengelassen.

Unser Team hat Euch alles Wissenswerte zu den diesjährigen Sperrungen, Querungen und Umleitungen zusammengestellt. Und damit Ihr wisst, wann sich was auf der Wiesn tut, haben wir Euch eine "Timeline" zum Auf- und Abbau online gestellt. Den schnellen Überblick über Auf- und Abbbau findet Ihr unter Zeitplan...

Sperrungen und Umleitung Zeitplanung und Timeline

Anzeige
Anzeige


Der Schaustellerbereich

Flexible Sperrungen
Traditionen stehen bei der Wiesn hoch im Kurs. Und so können wir uns im Grossen und Ganzen auch beim Auf- und Abbau, bei den Sperrungen und den Querungen auf den gewohnten Ablauf der Vorjahre einstellen. Das bedeutet, es werden erst einmal nur die Bereiche gesperrt, auf denen aktuell bereits aufgebaut wird. Dabei wird auch 2019 mit den grossen Festzelten gestartet.

Offen bis Ende August
Aus logistischen Gründen kommen die Fahrgeschäfte erst recht spät zur Wiesn (diese stehen vorher noch auf anderen Volksfesten). So ist der "Schaustellerbereich" bzw. die "Schaustellerstrasse" (wird offiziell auch als "Nord-Süd-Querung" bezeichnet) heuer erst ab dem 22. August geschlossen. Dies dann aber durchgehend bis Wiesnanfang.


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige


Matthias-Pschorr-Strasse

Möglichkeiten zur Querung
Komplizierter wird es im Bereich der "Matthias-Pschorr-Strasse" sowie südlich der "Oiden Wiesn" (auch als "Ost-West Querung" bezeichnet). Die Strasse von der Bavaria bis zum Esperantoplatz ist im Juli (vom 8. Juli bis einschliesslich 28. Juli) sowohl für Fussgänger als auch für Radlfahrer komplett gesperrt.

Zeitweise Sperrungen
Im August (genauer vom 29. Juli bis 05. September) ist die Strasse unterschiedlich nutzbar. Die für Anwohner und Passanten wichtigen Termine dabei wie folgt...
  • Frei passierbar ist die "Matthias-Pschorr-Strasse" wochentags (Mo-Fr) von 20.00 Uhr bis 06.00 Uhr morgens sowie an den Wochenenden (Sa und So) ganztags.

  • Unter der Woche ist der Bereich tagsüber (09.00 - 16.00 Uhr) komplett gesperrt.
    Davor (06.00 - 09.00 Uhr) und danach (16.00 - 20.00 Uhr) kann man die Strasse eingeschränkt nutzen. Hier wird zur jeder vollen Stunde für 10 Minuten dicht gemacht, um den Baustellenfahrzeugen freie Fahrt zu gewähren.

Komplette Sperrungen
Im September (vom 06. bis 20. September) ist die "Matthias.-Pschorr-Strasse dann bis zum Feststart wieder komplett gesperrt. Dies sowohl wochentags als auch an den Wochenende. Denn jetzt liegt der Aufbau des Volksfests in den Endzügen. Und auf der Strasse werden bereits die Buden und Standl aufgebaut, mit Ware bestückt, etc.

Alternativer Weg
Nichtsdestotrotz kann man die Theresienwiese parallel zur "Matthias-Pschorr-Strasse" überqueren. Dies auf der sogenannten "Strasse 5" (hinter Käfer- und Weinzelt).


Anzeige
Anzeige


Ständige Querungen

Von Ost nach West
Zusätzlich kann man sich den Weg auch mit der sog. "West-Ost-Querung" verkürzen. Diese bleibt während des gesamten Aufbaus offen (also bis einschliesslich 20. Sept). Eine Querung im eigentlichen Sinn ist sie aber dennoch nicht. Konkret führt der Weg südlich der "Oiden Wiesn" am Bauzaun entlang bis zur "Bavaria" (Statue).

Plan als PDF
Nach der Lektüre nicht schlauer geworden? Dann einfach den offiziellen "Wiesnplan mit den aktuellen Sperrungen und Querungen" herunterladen und ganz altmodisch nachschauen, wo es heuer langgeht. Ansonsten - einfach etwas mehr Zeit einplanen und notfalls rund ums Gelände laufen (Bewegung soll einen ja jung halten)...


Anzeige
Anzeige




Arbeiter beim Wiesnaufbau - Zeitplan zum Aufbau des Oktoberfests 2019 - Termine auf der Theresienwiese in München

Zeitplan beim Aufbau und Abbau
Alle Infos und Termine im schnellen Überblick

Das grösste Volksfest der Welt wird nicht über Nacht aufgestellt. Hier wird in grösseren Dimensionen gedacht als bei "normalen" Volksfesten und Jahrmärkten. Vor allem aber muss hierbei bereits Monate im Voraus geplant werden.

Jede Menge Arbeit
Konkret benötigt man allein für den Aufbau über zwei Monate. Und für den Abbau immerhin auch noch einmal einen guten Monat.

Logistisch gesehen ist der Aufbau wie ein grosses Puzzle, bei dem genau ausgelotet wird, wann die jeweiligen Beschicker (also Schausteller, Wirte, Marktkaufleute, etc) auf der Theresienwiese auftauchen dürfen.

Kurz zusammengefasst kommen zunächst immer erst die Beschicker, deren Aufbau am längsten dauert. So machen die Festhallen den Anfang. Und die kleinen Buden und Mastenstände tauchen als letztes auf dem Gelände auf (weil sie eben verhältnismässig weniger lange brauchen und schneller fertig sind).

Step by Step...
Unser zeitlicher Überblick, wie das Oktoberfest nach und nach aufgebaut und wie das Partyareal nach Festschluss wieder abgebaut wird...


Anzeige
Anzeige


Termine beim Aufbau der Wiesn

Anfang Juli
Der Aufbau startet mit den grossen Festhallen. Bekanntermassen haben diese nichts mehr mit "normalen" Bierzelten zu tun. Vielmehr sind diese (wie der Name bereits verrät) eher mit grossen Hallen vergleichbar. Und so benötigen die "gastronomischen Grossbetriebe" (wie diese im Amtsdeutsch heissen) eben auch etwas länger.

Ab Ende Juli
Die Festzelte auf dem separaten "Nostalgie-Gelände" (Oide Wiesn) sind kleiner und lassen sich daher auch beim Wiesnaufbau 2019 wieder mehr Zeit. Bei ihnen beginnt die Arbeit erst Ende Juli. Bevor es dann ab Mitte August mit den kleinen Wiesnzelten und den städtischen Buden weitergeht. Ab dann kommt der Volksfest-Aufbau so richtig in Fahrt.

Ab Ende August
Ende August tauchen die grossen Achterbahnen, Riesenrad und Wasserbahnen auf der Theresienwiese auf. Und ab Anfang September kommen kleinere Fahrgeschäfte (wie Autoscooter, Rutschbahnen, Kettenflieger, etc) sowie weitere Schausteller-Betriebe hinzu.

Im September
Rund 1-2 Wochen vor Wiesnstart beziehen die Beschicker die städtischen Buden und werden weitere Marktstandl aufgebaut. Schlusslichter sind die sog. "Mastenplätze" (wie Mandelbrennereien, Souvenirs-Standl, etc, die sich rund um die Laternen und in der Strassenmitte befinden) sowie die "Brotstände", die erst 2-3 Tage vor dem offiziellen Anstich eingerichtet werden.

Während der Schlussphase des Aufbaus werden dann alle Fahrgeschäfte und Betriebe noch einmal vom TÜV geprüft. Und die Beamten von KVR und Brandschutz müssen die Zelte freigeben.


Zeitplan beim Wiesnaufbau im Überblick

Alle wichtigen Termine 2019 in der schnellen Übersicht...
  • Ab 08. Juli
    Sperrung der Theresienwiese und offizieller Start des Aufbaus der grossen Festhallen

  • Ab 29. Juli
    Aufbau Festhallen und Festzelte auf der "Oiden Wiesn"

  • Ab 19. August
    Aufbau der kleinen Wiesnzelte (wie Hühnerbratereien, Wurst- und Imbisshallen, Cafezelte) und der städtischen Buden

  • Ab 28. August
    Aufbau der grossen Hochfahrgeschäfte (wie Achterbahn, Riesenrad, etc)

  • Am 04. September
    Aufbau weiterer grosser Fahrgeschäfte (wie Geisterbahnen, Rutschbahnen, Kettenflieger, etc)

  • Ab 09. September
    Aufbau aller anderen Schaustellerbetriebe

  • Ab 12. September
    Bezug der städtischen Buden und der beziehereigenen Stände durch die Beschicker

  • Ab 13. September
    Aufbau der beziehereigenen "Mastenplätze" (Mandelbratereien, Souvenirverkauf)

  • Ab 18. September
    Einrichtung der "Brotstände" (Standl der Brotfrauen vor den grossen Bierzelten)

  • Am 21. September
    Auf gehts! Wiesn-Beginn mit dem Anstich am Samstag, 21.09 Punkt 12.00 Uhr

Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige


Termine beim Abbau der Wiesn

Nach dem Fest
Während der Aufbau verhältnismässig lange braucht, ist man beim Abbau einiges fixer. Dies hat mehrere (terminliche) Gründe. Zum einen warten auf die Schausteller bereits die nächsten Herbstfeste, zum anderen steht mit dem "Winter Tollwood" bereits die nächste Veranstaltung auf der Theresienwiese an. Und auch bei der "Auer Dult" (heuer vom 19. bis 27. Oktober) finden wir so manche der Standl und Buden wieder.

Aus diesem Grund beginnt der Abbau auch direkt nach Festende. Nachdem also die letzte Mass getrunken und zum letzte Prosit angestossen wurde, wird bei den ersten Ständen und Fahrgeschäften auch schon wieder abgebaut bzw. eingepackt.

Reihenfolge Wiesnabbau
Die Reihenfolge beim Abbau ist quasi umgedreht wie beim Aufbau. Begonnen wird mit den kleinen Ständen (also den städtischen Buden, den Mastenständen und den Mini- Buden der Brotfrauen). Diese müssen allesamt spätestens 2 Tage nach Festende verschwunden sein. Es folgen die kleineren und eine Woche später die grösseren Schausteller-Geschäfte (wie Riesenrad, Achterbahn, etc).

Abbau der Bierzelte
Im Anschluss werden dann die Festzelte abgebaut und in die Lager der Wirte bzw. der jeweiligen Brauereien gebracht. Hier weichen zuerst die "kleineren Zelte" und dann erst die grossen "Festhallen".

Auf der "Oiden Wiesn" wird in der selben Reihenfolge abgebaut. Einzige Ausnahme sind die Festzelte. Diese müssen bereits Ende Oktober zusammengepackt und auch abtransportiert sein (also mindestens 2 Wochen vor den restlichen Festhallen).


Zeitplan beim Wiesnabbau im Überblick

Alle wichtigen Termine 2019 in der schnellen Übersicht...
  • Bis zum 08.Oktober
    Die städtischen Buden und die Geschäfte an den Mastenplätzen müssen bis spätestens 08.10 abends 18.00 Uhr vom Platz verschwunden sein

  • Bis zum 11. Oktober
    Alle kleineren Schaustellerbetriebe und andere "beziehereigene" Standl (also Buden, die nicht von der Stadt gemietet wurden) müssen bis 12.00 Uhr abgebaut sein

  • Bis zum 18. Oktober
    Die gastronomischen "Mittelbetriebe" (also Hühnerbratereien, Cafezelte, Wurst- und Imbisshallen, etc) sowie "Hochfahrgeschäfte" (wie Achterbahnen, Riesenrad, etc) müssen bis 12.00 Uhr ihren Platz geräumt haben

  • Bis zum 31. Oktober
    Alle Festzelte auf der "Oiden Wiesn" müssen bis 12.00 Uhr abgebaut sein

  • Bis zum 15. November
    Alle Bierzelte müssen bis 12.00 Uhr komplett abgebaut sein. Parallel beginnt übrigens bereits der Aufbau des "Winter Tollwoods"...


Anzeige
Anzeige

Anzeige
Anzeige



Startseite | Termine | Reservierung | Festzelte | Bierpreise | Plakat | Links
Hotels | Neuheiten | Oide Wiesn | Service | Barometer | Lageplan | Anfahrt
Shopping | Bierkrüge | Souvenirs | Kinder und Familien | Öffnungszeiten
Info für Firmen | Programm | Geschenkideen | Krugshop | Wiesnaufbau


Impressum | Disclaimer | Datenschutz

Quellen: Bilder des Übersichtsplans mit Sperrungen und Querungen sowie Bilder von Plakat und Lageplan 2019 der Stadt München (RAW). Krüge, Tassen und Souvenirs der jeweiligen Hersteller. Weitere Inhalte, Bilder und Texte gemäss Quellangabe sowie vom Wiesnteam, Dirndlteam, Trachtenteam und deren Partnern. Angaben und Termine erfolgen immer ohne Gewähr. Änderungen sowie Irrtum und Fehler bleiben vorbehalten

© Oktoberfest 2019 Infos und Termine zum Wiesnaufbau
Querungen beim Aufbau des Oktoberfests in München
Umleitungen und Sperrung der Baustelle Theresienwiese
Akuelle Infos und kostenloser Service zur Münchner Wiesn

Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber
Alle weiteren Rechte vorbehalten - All other rights reserved